Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 30.06.2017

Das Bessere ist der Feind des Guten …

Diese irritierende Wahrheit ist für die seecon Ingenieure ein dauernder Ansporn, bei ihrer Unternehmensentwicklung Dinge, die sich gerade als erfolgreich herausgestellt haben, schon wieder abzulegen und durch neue zu ersetzen. Die sind dann – hoffentlich! – besser und führen uns auf unserem Weg ein Stück weiter.

So haben die seecon Ingenieure erheblichen Aufwand getrieben, um sich als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber am Leipziger Ingenieursmarkt zu etablieren. Dies ist in den vergangenen Jahren so gut gelungen, dass wir u. a. von der Stadt Leipzig dafür ausgezeichnet wurden.

Aber: Die Familienfreundlichkeit muss ja nicht nur von außen wahrgenommen werden, sondern vor allem uns selbst gut tun. Ob das von unseren Kollegen auch so empfunden wird, haben wir gerade in einer anonymen Onlineumfrage erfragt. „An dieser Umfrage haben über 70 % aller Mitarbeitenden teilgenommen, sodass die Aussagen durchaus Gewicht haben“, erklärt Geschäftsführer Jeffrey Seeck und ergänzt: „Im Ergebnis haben unsere Kollegen eine sehr gute Bewertung abgeben, die uns im Zertifizierungssystem ‚Familienfreundlicher Arbeitgeber‘ auf die vorderen Ränge katapultiert hat.“

Die teilnehmenden Unternehmen wurden in einem Schulnotensystem mit einer „Zensur“ bewertet, dabei hat seecon aus dem Stand eine 1,4 erreicht. Super! Damit ist bewiesen, dass die Aufwände, die wir unternehmen auch tatsächlich dort ankommen, wo sie wirken können: bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ungeachtet dieses Zwischenerfolges gilt das Motto aus der Überschrift natürlich trotzdem, sodass es keinen Grund gibt, sich auszuruhen …