Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 21.11.2017

Leipzig – eine Stadt im Goldfieber

Mit der höchsten Auszeichnungsstufe im European Energy Award (eea) zieht die Stadt Leipzig als erste Großstadt im Freistaat Sachsen in die „Champions League der Energiesparer“ ein.

Der Preis wurde durch die Sächsische Energieagentur (SAENA) am 6. November 2017 im Rahmen des „kommunalen Energiedialog Sachsens (keds)“ überreicht und würdigt ein überdurchschnittliches aktives Energiemanagement. Seit fünf Jahren betreut Frau Dr. Gabi Zink-Ehlert von den seecon Ingenieuren die Stadt Leipzig als eea-Beraterin und begleitete sie auf ihrem Weg in die goldene Liga der Klimaschutzkommunen.

Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal: „Die Stadt setzt sich bereits seit langem aktiv für den Klimaschutz ein. Mit dem 2014 beschlossenen Energie- und Klimaschutzprogramm haben wir Leipzigs Weg in die Zukunft aufgezeigt und mittlerweile sind bereits viele unserer Maßnahmen umgesetzt.“ (Quelle https://www.leipzig.de/news/news/klimaschutz-leipzig-erhaelt-den-european-energy-award-in-gold/)

In über 130 Einzelmaßnahmen engagiert sich die Stadt Leipzig für Energie- und Klimaschutz. So wurden 20 E-Autos und 150 Diensträder angeschafft und das Carsharing ausgebaut. Durch die Einrichtung einer Klimaschutzleitstelle konnte die Kooperationen und Vernetzung von Akteuren in der Stadt deutlich ausgeweitet werden. Für den Neubau von kommunalen Gebäuden gilt schon seit längerem der Passivhausstandard.

Ende November wird die Stadt, zusammen mit anderen Gold-Kommunen aus ganz Europa, in Luxemburg für ihre ausgezeichnete Energiearbeit geehrt. Wir gratulieren der Stadt Leipzig und wünschen ihr viel Erfolg auf dem weiteren Weg zu noch mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Bild: SAENA GmbH/© Daniel Koch