Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 24.01.2018

seecon unterstützt das ZALF bei der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach „EMAS“

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e. V. (ZALF) hat sich Ende 2017 dazu entschlossen, ein Umweltmanagementsystem nach dem europäischen Standard EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) einzuführen. Die seecon Ingenieure aus der Filiale in Berlin unterstützen das ZALF dabei.

EMAS ist ein Management-Instrument der Europäischen Union, das Strukturen aufbaut und zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistungen in Unternehmen und Organisationen dient. Es zielt darauf ab, die Energie- und Materialeffizienz in Unternehmen und Organisationen systematisch zu verbessern, schädliche Umweltwirkungen und umweltbezogene Risiken zu reduzieren sowie die Rechtssicherheit der Unternehmen zu erhöhen.

Zur Einführung des Umweltmanagementsystems im ZALF wurde im vergangenen Jahr ein Umweltmanagement-Team gegründet, das sich in regelmäßigen Abständen trifft und den Prozess nach der Einführung weiter begleitet.

Derzeit wird der Ist-Stand erfasst. Anschließend werden Umweltleitlinien bzw. die „Umweltpolitik“ erarbeitet, Ziele vereinbart und die zu deren Erreichung erforderlichen Maßnahmen getroffen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZALF werden in diesen langfristig angelegten Prozess von Beginn an mit eingebunden, um so einen Beitrag zur kontinuierlichen Verbesserung leisten zu können.