Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Luftbild Plangebiet Ortsmitte Störmthal in GroßpösnaStrukturplan Plangebiet Ortsmitte Störmthal in Großpösna

Veröffentlicht am 20.04.2018

Aus alt wird neu: seecon unterstützt die Entwicklung der Ortsmitte Störmthal

Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, was man mit brachliegenden landwirtschaftlichen Anlagen anfangen kann, dann hat unser Ingenieurbüro hier eine Antwort: Die seecon Ingenieure entwickeln im Auftrag der Gemeinde Großpösna und in Zusammenarbeit mit der Reinbau GmbH die Ortsmitte in Störmthal. Mit dem aufgestellten Bebauungsplan für das Plangebiet in dem Großpösnaer Ortsteil bringen wir dort nachhaltige städtebauliche Entwicklung mit den Belangen des Umweltschutzes sowie der touristischen Freizeitnutzung und Erholung in Einklang.

Am 20.07.2015 wurde vom Gemeinderat Großpösna der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes (B-Planes) „Ortsmitte Störmthal“ gefasst. Der Geltungsbereich gemäß Aufstellungsbeschluss umfasste eine Fläche von ca. 90.000 m², auf denen sich im Süden auch der ehemalige genutzte Betriebshof befindet, der seit über fünf Jahren nicht mehr bewirtschaftet wird. Hier sollen ein neues Wohngebiet mit ca. 50 Wohneinheiten und ein Ferienhausgebiet mit 20 Einheiten entstehen.

Anhand der Abstimmung und räumlichen Zuordnung der einzelnen Nutzungen soll die städtebauliche Entwicklung dem Wohl der Allgemeinheit dienen. Es werden vor allem die wesentlichen Grunddaseinsfunktionen Wohnen, Arbeiten und Erholung betrachtet.

Weiterhin planen die seecon Ingenieure die notwendige Erschließung des zukünftigen Wohngebietes im Süden. Neben neuen Wohnstraßen werden die notwendigen Medien wie Wasser, Strom, Wärme und Telekommunikation in das Plangebiet integriert. Dabei ist der Umgang mit dem anfallenden Regenwasser eine der größten Herausforderungen.

Die Planungen werden voraussichtlich 2019 abgeschlossen.