seecon is a brand of the group

NET Engineering International

Find out more

Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 26.02.2019

seecon entwickelt Mobilitätsschnittstelle für Unteren Bahnhof Annaberg-Buchholz

Die Stadt Annaberg-Buchholz beabsichtigt, den Unteren Bahnhof zu einer Mobilitätsschnittstelle auszubauen, wo der Umstieg von Auto und Fahrrad bequem und sicher auf den ÖPNV erfolgen soll. Das Besondere dabei: Sie soll als Klimaparkplatz® ausgeführt werden, womit dezentrale Versickerung, Begrünung und Multimodalität Kernbestandteile der Planungsleistung sein werden. Und es ist nicht das erste Mal, dass sich das Energie-Team der seecon Ingenieure in der Stadt im Erzgebirgskreis wiederfindet: Bereits 2015 haben wir die Stadtverwaltung bei der Aufstellung ihres Integrierten Handlungskonzeptes (iHaK) zur Akquirierung von EFRE-Fördermitteln unterstützt. Und auch die Stadtwerke Annaberg-Buchholz sind uns ein vertrauter Partner, denn 2015 führten wir das Energieaudit durch.

Nachdem die Stadt ihr iHaK erfolgreich beschieden bekam, folgte die Auflage des zuständigen Ministeriums zur Aufstellung kommunalen Energiestrategie. Im Wettbewerb erfolgreich, wurden auch hiermit die seecon Ingenieure betraut.

So erstellten wir in den Jahren 2017 bis 2018 das kommunale Energiekonzept, welches der Stadt seit Ende des vergangenen Jahres als Strategieparpier zur nachhaltigen Stadtentwicklung dient. Neben dem Aufbau der Nahwärmeversorgung Innenstadt soll nun auch die Mobilitätsschnittstelle Unterer Bahnhof in die Tat umgesetzt werden. Als bewährter Partner setzt die Stadt Annaberg-Buchholz auch hier wieder auf das Team von seecon.