Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 06.05.2019

WinWind lädt zum 2. Ländertisch nach Berlin

Die deutschen Partner des Horizon-2020-Projektes WinWind FU Berlin und seecon laden alle am Thema Akzeptanz interessierten Akteure für Windenergie am 15.05.19 zum 2. Ländertisch nach Berlin ein. WinWind hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb des Projektzeitraumes von Oktober 2017 bis März 2020 die soziale Akzeptanz und Unterstützung für die Windenergie in Regionen mit einem relativ geringen Windenergieausbau in sechs europäischen Partnerländern zu untersuchen und zu deren sozial- und umweltverträglichen Marktdurchdringung beizutragen.

Zum Ländertisch am 15.05.19 in Berlin stehen neben aktuellen Projektinhalten wie der Transfer von europäischen Best-practice-Beispielen zur sozialen Akzeptanz von Windenergie aktuelle landes- und bundespolitische Entwicklungen zum Thema im Vordergrund. Wir freuen uns, folgende Referenten und Podiumsteilnehmer für die Veranstaltung gewonnen zu haben:

  • Dr. Wolfgang Daniels, Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien (VEE Sachsen), Präsident
  • Dr. Antje Kießwetter, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), Referatsleiterin Erneuerbare Energien
  • Maike Striewski, Wirtschaftsförderung Berlin Brandenburg GmbH (WFBB), Projektmanagerin Energie
  • Tomke Lisa Menger, EnergieAgentur Nordrhein-Westphalen
  • Dr. Ruth Brandt-Schock, Bundesverband für Windenergie (BWE) Sachsen-Anhalt, Vorsitzende Landesverband Sachsen-Anhalt
  • Frank Sondershaus, Fachagentur Windenergie an Land e.V. (FA Wind)
  • Michael Knape, Bürgermeister Stadt Treuenbrietzen

Die Veranstaltung findet von 11:30 Uhr bis 17:15 Uhr im Akademischen Senatssaal des Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem statt. Das vollständige Programm finden Sie hier zum Download (PDF).

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten für eine bessere Planbarkeit des Caterings allerdings um eine schriftliche Anmeldung bei unserer Kollegin Swantje Vondran (swantje.vondran@seecon.de).