seecon is a brand of the group

NET Engineering International

Find out more

Aktuell, wissenswert, aufschlussreich

Veröffentlicht am 01.08.2019

Abschluss der Instandsetzung Hochwasserschutzdeich Torgau Elbbrücke steht bevor

Gleich geschafft: Westlich der Ortslage Kreischau sind die Instandsetzungsarbeiten am Hochwasserschutzdeich Torgau Elbbrücke bis Siel Zwethau in den letzten Zügen. Die seecon Ingenieure wurden von der Landestalsperrenverwaltung Sachsen zunächst mit der Planung beauftragt. Seit April 2019 werden die Baumaßnahmen umgesetzt, damit der Deichabschnitt wieder auf einen zeitgemäßen baulichen Stand gebracht wird. Projektbestandteil für unser Ingenieurbüro sind dabei die Bauüberwachung sowie die ökologische Baubegleitung vor Ort.

Aktuell sind die Erdarbeiten wie auch die Spundwandarbeiten bereits zum Großteil fertiggestellt, die Spundwände sind komplett eingebracht. Mit dem Oberbodenauftrag wurde begonnen.

Zum baulichen Hintergrund des Projektes:

Auf der gesamten Länge von 1.025 m werden Spundwände in den Bestandsdeich zur Stabilisierung und Wasserundurchlässigkeit eingebracht sowie dieser verbreitert und erhöht. Auch ein Sielbauwerk musste überquert werden, ein neuer Deichverteidigungsweg wurde angelegt. Als Besonderheit hervorzuheben waren zum einen gefundene Kampfmittel, die inzwischen beräumt wurden, sowie relativ beengte Platzverhältnisse durch zu schützende Baumreihen auf der Baustelle. Die Umsetzung der Bauarbeiten erfolgt noch bis September.